dein Campus, dein Radio,
dein Surfbrett.

89,6 mhz in Mannheim

105,4 mhz in Heidelberg

LIVE Webstream


Jetzt:

LIVE: Mannheim Forum

Künstliche Intelligenz, Augmented Reality und Cyborgs – ist der technologische Fortschritt grenzenlos?

  • Prof. Dr. Andreas Dengel Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz
  • Prof. Dr. Harald Lesch Astrophysiker und Philosoph, Professor an der LMU München und ZDF-Moderator
  • Sabine Bendiek Vorsitzende der Geschäftsführung Microsoft Deutschland
  • Dr. Bernhard Straub Präsident Bereichsvorstand „Electrical Drives“ von Bosch
  • Christian Stöcker Ressortleiter „Netzwelt“, Spiegel Online

„Die Computer werden irgendwann in den kommenden 100 Jahren mit ihrer künstlichen Intelligenz den Menschen übertreffen. Das wird das größte Ereignis in der Geschichte der Menschheit werden – und möglicherweise auch das letzte.“ Dieses Zitat stammt von Stephen Hawking, dem bekannten britischen Physiker, dessen Meinung in wissenschaftlichen Kreisen weithin Beachtung findet.
Für viele mag dies weit hergeholt klingen, doch der Siegeszug der Informationstechnologien scheint heute im Jahr 2016 unaufhaltsamer denn je. Aktuell erobert das sogenannte „deep learning“ alle Branchen über Nacht. Und Schlagworte wie „Web 4.0“ und das „Internet der Dinge“ sind in aller Munde. Maschinen, die sich selbst verbessern und aus Erfahrungswerten lernen, sind immer häufiger zu finden. Teslas Autos lernen beispielsweise permanent am Fahrverhalten und an Sondersituationen und übertragen diese Informationen online an alle anderen Tesla-Fahrzeuge. Googles Suchmaschine beruht auf nahezu unendlich vielen Nutzerdaten, die die Suchalgorithmen auf ein atemberaubendes Level an persönlicher Anpassung gebracht haben.
Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich in der Robotik: Atemberaubend waren 2012 die Bilder von einem neuen Militärroboter, der mit 45 km/h die Höchstgeschwindigkeit von Usain Bolt überbot. Und die Grenzen der Technologie sind noch lange nicht erreicht. Die Grenzen des Möglichen – wollen wir sie wirklich austesten? Wohin trägt uns der technische Fortschritt? Oder gibt es andere Grenzen – auch moralisch-ethische –, die wir in Gesellschaft und Politik ziehen müssen, um den technischen Fortschritt in die gewollten Bahnen zu lenken? Steht uns sonst der Untergang im Hawking’schen Sinne bevor? Wir versuchen uns mit unserem hochrangigen Podium genau diesen Themenfeldern zu nähern. Als Moderator wird uns Christian Stöcker von Spiegel Online, der vielleicht bekannteste Netzweltjournalist Deutschlands, durch die Diskussion führen. Mit Prof. Dr. Dengel haben wir den führenden Experten Deutschlands für Künstliche Intelligenz gewinnen können. Er kann uns die neuen technologischen Möglichkeiten näher bringen und bewerten, was zukünftig mit ihnen möglich sein wird. Als Astrophysiker und Philosoph wird uns Prof. Dr. Harald Lesch die ethischen Grenzen von Maschinen im Verhältnis zum Menschen aufzeigen. Bekannt aus ZDF-Sendungen wie „Faszination Universum“ und „Leschs Kosmos“, in denen er die Welt der Wissenschaft verständlich erklärt, freuen auch wir uns darauf, wenn er beim Mannheim Forum unseren Horizont zu technischen und moralischen Grenzen der Technologie erweitert. Als Vorstand für „Electrical Drives“ treibt Dr. Straub mit Bosch hingegen den größten Technologiesprung der Automobilindustrie seit Erfindung des Autos voran. Das autonome Fahren und der elektrische Antrieb werden die Automobilbranche in den nächsten Jahren massiv verändern. Auch Frau Bendiek als Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland muss sich ständig auf den technologischen Fortschritt einstellen. Mit der HoloLens kann uns Frau Bendiek von der neusten Entwicklung aus ihrem Hause berichten und mit uns einen Blick in die Glaskugel werfen.

Sendezeit

Freitag, 11. März 2016
11:00 - 12:30 Uhr

Sendung

LIVE: Mannheim Forum