dein Campus, dein Radio,
dein Surfbrett.

89,6 mhz in Mannheim

105,4 mhz in Heidelberg

LIVE Webstream


Jetzt:

Queens of the Stone Age im Zenith, München

THE QUEENS OF THE STONE AGE.

Kennern huscht jetzt schon ein Lächeln übers Gesicht.

JOSH HOMME.

Der Mann ist jetzt schon eine Legende; eine Rockmaschine, ein verdammt charmanter, kalifornischer Teufel und ein Rebel, wie er heutzutage sonst nur noch auf schwarz-weißen Plakaten zu sehen ist. Die Geschichte von ihm, seiner Band und den bisherigen, exquisiten Alben liest sich wie das Drehbuch zu Guy Richtie’s „The Real RocknRolla“, doch dafür ist hier keine Zeit…
…das neue Album ist raus!

VILLAINS.

Sechs Wochen seit Erscheinen schon international flächendeckend unter den Album-Top-10 – na, zuckt schon der Finger über dem „Kaufen“-Button? Wenn nicht – hier mein persönlicher Senf: Ich habe lange kein Album mehr gehört, das ich dauernd am Stück rauf und runter hören will und am Ende doch nicht genug habe: Wundervolle Dynamik und liebevolle Übergänge mit Raum und Zeit für Spannung und Vorfreude und dabei klanglich rundum überragend, vielschichtig und gefühlvoll arrangiert. Wer übrigens die Queens auf der Bühne gesehen hat, weiß, dass das Gourmet-Ohr auch live nicht nur nicht enttäuscht, sondern – ganz im Gegenteil – gestreichelt, liebkost und tiefgehend befriedigt wird.

À propos:

Als wäre das neue Album nicht Weihnachten-im-Sommer genug – Josh und Kumpanen kommen im Rahmen der „weltweiten Verbrecherjagd nach der Band Queens of the Stone Age“ für vier Konzerte nach Deutschland! Josh singt „ME AND MY GANG COME TO BUST YOU LOOSE“ und wer dem Ruf nicht folgt, wird später nur wimmern können „THERE’S NO MAGIC BULLET, NO CURE FOR PAIN“.

Ich sehe es schon vor mir: Teuflisch blickt Josh uns an – wie auf dem Plattencover – und verführt uns dann mit Engelsstimmen… ganz süß… und sexy. Wenn man nicht aufpasst, verkauft man ihm Körper und Seele – nur für einen Abend… Denn er kommt nicht, um zu erlösen – es gibt keine politischen Inhalte, keine Lösungen für die Probleme der Welt, keine Weisheiten und keine Revolution. Hier kommt der König der Nacht, um mit uns den „verdammten Platz in Brand zu setzen“ (vielleicht ein O-Ton)! „JUMP LIKE AN ARSONIST TO A PERFECT MATCH“ – er braucht lediglich ein Streichholz. Oder ein Plektrum.

„FEET DON’T FAIL ME NOW“ werde ich beten, denn an diesem Abend werden weder Rumstehen noch Sitzen Option sein – jeder Hintern muss (und wird) wackeln! Wer die Zeilen „CLOSE YOUR EYES AND DREAM ME HOME“ oder „SAVE ME FROM THE VILLAINS OF CIRCUMSTANCE“ mitsingen möchte, für den heißt es jetzt „BEAT THE KIDS TO THE PUNCH“, wenn es um Konzertkarten geht. „I DON’T WANT TO FAIL YOU SO I TELL YOU THE AWFUL TRUTH“: Nicht alle kommen rein, denn zwei der vier Konzerte sind schon ausverkauft – man weiß halt weit und breit, die Queens sind legendär und da musst. du. hin. Egal, wie: „I BETTER DO SOMETHING, MOVE EARTH AND SKY“!

Für Hamburg und Oberhausen gibt es noch Tickets, mit Glück vielleicht auch noch für München – wir sehen uns in der ersten Reihe:
„SEE YOU IN SMELL“!

 

Beginn

Freitag, 10. November 2017
19:30 Uhr