dein Campus, dein Radio,
dein Surfbrett.

89,6 mhz in Mannheim

105,4 mhz in Heidelberg

LIVE Webstream


Jetzt:

Casper in der Festhalle, Frankfurt

Fast vier Jahre nach dem Erfolgsalbum Hinterland erschien am 1. September endlich Caspers langersehntes 4. Studioalbum Lang lebe der Tod. Dass sich das lange Warten auf das Album gelohnt hat, dass zunächst ein Jahr zuvor angesetzt war, bewies der Rapper bereits mit den Singles Sirenen und Keine Angst (ft. Drangsal), die er bereits im Sommer auf den Festivalbühnen des Landes präsentierte.

Im Gegensatz zu den drei Vorgängeralben, die er selbst als „die Trilogie“ bezeichnet, handelt das aktuelle Album nicht von Geschichten über das Erwachsenwerden, sondern wird vom Motiv der Angst geprägt. Wie viele Formen die Angst annehmen kann, wird dem Hörer in diesem Album erst verdeutlicht. Egal ob politische Themen, Verfolgungsängste, Verschwörungstheorien oder aber Depressionen – Casper fängt mit seinem Album die Stimmung einer Zeit ein, die geprägt ist von politischen und gesellschaftlichen Veränderungen. Die Menschen fürchten sich vor dem Neuen, vor dem Fremden, davor dass nichts mehr so sein wird, wie es früher war. Casper setzt das Private und das Politische in Verbindung und trifft somit den Zeitgeist, wie es derzeit sonst keiner schafft.

Nicht nur inhaltlich, sondern auch soundtechnisch haben sich Caspers Lieder stark verändert. So war schon der Titelsong Lang lebe der Tod (ft. Blixa Bargeld, Dagobert & Sizarr), der bereits im Sommer 2016 Premiere feierte, ein Vorbote für einen ganz neuen Sound, was die Erwartungen auf das Album natürlich sehr hoch setzte. Um diese auch zu erfüllen, brauchte er zwar ein Jahr länger als angedacht, doch lässt sich genau diese zusätzliche Zeit und Mühe auch heraushören. Heraus kam ein Album mit 11 Tracks, die untereinander gleichermaßen divers wie harmonisch sind und nicht zuletzt durch herausragende Featuregäste aus verschiedenen Genres einen einzigartigen Klang bekommen haben.

 

Nach der dritten Runde seiner beliebten Geheimkonzert-Tournee #catchcasper, geht Casper im Oktober/November nun wieder auf Tour. In vorerst 13 Städten macht er zusammen mit Rapper Fatoni Halt, um die großen Hallen Deutschlands, Österreichs, Luxemburgs und der Schweiz zu bespielen. Darunter auch Termine in der Festhalle in Frankfurt am Main (18.11.) und in der Schleyerhalle in Stuttgart (04.11.).

Tickets gibt es bei Krasser Stoff und allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Photo: Landstreicher Booking

Beginn

Samstag, 18. November 2017
19:00 Uhr