dein Campus, dein Radio,
dein Surfbrett.

89,6 mhz in Mannheim

105,4 mhz in Heidelberg

LIVE Webstream


Jetzt:

Jeder fünfte Student schummelt

Jeder fünfte Student schummelt im Verlauf seines Studiums. Das ist das Ergebnis einer Studie, die über drei Jahre geführte wurde. Danach nutzen rund 80% der Studenten im Laufe eines Semesters unerlaubte Mittel. Dazu zählen Spickzettel, Abschreiben in Klausuren und Plagiate. Am meisten plagiieren der Studie zufolge Ingenieurstudenten – fast jeder dritte von ihnen habe es mindestens ein Mal im vergangenen Semester getan. 94% aller Plagiate bleiben dabei unerkannt.
Grund hierfür ist der Studie zufolge, dass zu wenig kontrolliert wird. Nur ein Viertel der Arbeiten werde stichprobenartig mit Suchmaschinen geprüft und nicht einmal jede fünfte mit einer Plagiatssoftware. Die mangelnde Kontrolle liege daran, dass sich viele Professoren um das Lernklima sorgen. Sie wollten zu ihren Studenten ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Außerdem hätten viele Wissenschaftler neben ihrer Forschung nur wenig Zeit. Für den Lebenslauf zählten meist Veröffentlichungen, die Qualität der Lehre hingegen weniger. Die Studie soll den Veröffentlichern zufolge
dazu dienen, den Blick zu erweitern und nicht nur über Plagiate, sondern auch über andere Formen des Betrugs zu sprechen.

Verfassungsdatum

Donnerstag, 13. September 2012