dein Campus, dein Radio,
dein Surfbrett.

89,6 mhz in Mannheim

105,4 mhz in Heidelberg

LIVE Webstream


Jetzt:

Förderleistungen beim Bafög steigen weiter

Bund und Länder haben 2011 so viel Geld wie noch nie für BAföG-Leistungen ausgegeben. Das teilte das Statistische Bundesamt am vergangenen Freitag mit. Insgesamt wurden über 3,1 Milliarden Euro im Rahmen des Berufsausbildungsförderungsgesetzes ausgegeben. Das sind gut fünf Prozent mehr als im Jahr davor. Wie aus dem Haushaltsentwurf für 2013 hervorgeht, möchte die Bundesregierung allerdings in Zukunft wieder rund 250 Millionen Euro weniger für das BAföG ausgeben.
Neben den gezahlten BAföG-Leistungen stieg im Vergleich zu 2010 auch die Anzahl der BAföG-Empfänger an. 2011 wurden damit 18,4 Prozent aller Studenten gefördert. Dieser Wert liegt allerdings deutlich unter dem von 1972. Damals bekamen noch knapp 45 Prozent aller Studenten BAföG-Zahlungen.
Die Opposition und Studentenverbände führen den Anstieg auf die doppelten Abiturjahrgänge und die Aussetzung der Wehrpflicht zurück. Die hochschulpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion „Die Linke“ Nicole Gohlke kritisierte außerdem den nur schwachen Zuwachs an Studenten, die den vollen Satz von 670 Euro pro Monat erhalten. Außerdem seien die BAföG-Sätze insgesamt zu niedrig.

Verfassungsdatum

Mittwoch, 25. Juli 2012