dein Campus, dein Radio,
dein Surfbrett.

89,6 mhz in Mannheim

105,4 mhz in Heidelberg

LIVE Webstream


Jetzt:

Saison für Adler beendet

Goodbye Adler – mit einer hochverdienten 2:5 (0:2, 2:2, 0:1) Niederlage gegen die Düsseldorfer EG haben sich die Mannheimer aus dem vierten Viertelfinalspiel und damit auch aus den diesjährigen DEL-Play-offs verabschiedet.
Und das, obwohl die Adler noch vor einer Woche in der Serie in Führung gegangen waren.

Im Gegensatz zum 7:2 in Düsseldorf vor sechs Tagen waren die Hausherren allerdings von Beginn an nicht wiederzuerkennen. Verunsichert und hektisch wirkten die Adler – das 1:0 durch DEG-Stürmer Simon Danner (7.) war da nur eine logische Konsequenz. Auch weiterhin unterliefen den Mannheimern zu viele Stockfehler und Fehlpässe, sodass die Gäste aus Düsseldorf noch vor der ersten Drittelpause folgerichtig mit 2:0 in Führung. In Überzahl netzte Tyler Beechey (19.) ein.

Selbst der Adler-Anschlusstreffer durch Ronny Arendt fünf Minuten nach Wiederanpfiff wollte bei den Zuschauern nicht wirklich Hoffnung aufkommen lassen – zu groß waren die spielerischen Defizite am heutigen Abend. Patrick Reimer (27.) und Sasha Pokulok (28.) führten die Mannheimer Abwehr regelrecht vor, in dem sie sich unbehelligt durch die zu Slalomstangen degradierten Adler-Verteidiger schlängeln konnten und zweimal unhaltbar einnetzen. Das 2:4 durch Steven Reinprecht 17 Sekunden vor der zweiten Drittelpause ließ dann wieder ein kleines bisschen Hoffnung aufkeimen – und tatsächlich: zu Beginn des Schlussdrittels war endlich so etwas wie ein Aufbäumen bei den Adlern zu erkennen.

Doch wo in früheren Play-offs noch das Glück mitspielte, hatte sich heute wohl alles gegen die Adler verschworen. Denn selbst bei den großen Chancen durch Dimitrakos, Glumac und King fehlten immer noch wenige Zentimeter oder DEG-Schlussman Jean-Sebastian Aubin bekam irgendwie den Schläger dazwischen. Hinten blieben die Adler allerdings zu schwach: einen Konter schlossen Danner und Rob Collins (47.) seelenruhig zur endgültigen Entscheidung ab. Für die Düsseldorfer geht es jetzt ins Halbfinale gegen Berlin – für die Adler geht es in den Urlaub.

Unser Adler-Reporter Fabian blickt in seinem Kommentar auf eine Saison voller Höhen und Tiefen zurück.
Kommentar zur Saison der Adler

Verfassungsdatum

Dienstag, 29. März 2011


Ehemalige Redakteure

Fabian Siegel