dein Campus, dein Radio,
dein Surfbrett.

89,6 mhz in Mannheim

105,4 mhz in Heidelberg

LIVE Webstream


Jetzt:

Fördermittel für Heidelberg und Mannheim

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet zum 1. Januar 2010 weitere 17 Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Die Universitäten Heidelberg und Mannheim erhalten drei der mit insgesamt 132 Millionen Euro geförderten Forschungsbereiche.

Die Universität Heidelberg wird an zwei interuniversitären Forschungsbereichen beteiligt sein. Erstens im SFB/Transregio 77 “Leberkrebs – Von der molekularen Pathogenese zur zielgerichteten Therapie”. Hier untersuchen Wissenschaftler aus Heidelberg, Hannover und Braunschweig die molekulare Entstehung von Leberkrebs von seinen Anfängen bis hin zur Metastasierung. Zweitens am FB/Transregio 83 “Molekulare Architektur und zelluläre Funktionen von Lipid/Protein-Komplexen”, an dem Forscher Heidelberg, Dresden und Bonn beteiligt sind. Sie werden sich mit der Analyse von Membran-Modellsystemn beschäftigen.

An der Universität Mannheim werden sich Wissenschaftler der Fachbereiche Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre im SFB 884 “Politische Ökonomie von Reformen” vor allem um Reformprozesse in Wohlfahrtsstaaten kümmmern.

Die Fördergelder, die für die 17 neuen Bereiche bereitgestellt werden, belaufen sich in den nächsten vier Jahren auf insgesamt 132 Millionen Euro.

Verfassungsdatum

Mittwoch, 18. November 2009